8 Planungstipps für Ankleidezimmer

8 Planungstipps für Ankleidezimmer

Was gibt es zu beachten, wenn man einen begehbaren Kleiderschrank plant? Diese 8 Planungstipps helfen Ihnen dabei den Traum vom eigenen Ankleidezimmer zu verwirklichen. ...en savoir plus
Überblick im Kleiderschrank

Tipp 1: Überblick verschaffen

Wieviel Platz benötigen Sie für Ihre Kleidung? Hierzu ist es sinnvoll sich erstmal einen Überblick zu verschaffen. Denn nur so können Sie den nötigen Stauraum planen. Brauchen Sie eher mehr Kleiderstangen oder mehr Ablageböden für Ihre Anziehsachen? Sollen Schuhe in den Kleiderschrank, oder brauchen Sie noch Platz für Bettwäsche? Und wie viele Schubladen hätten Sie gerne?

Kleidung aussortieren

Tipp 2: Mut beweisen

Kleidung, die Sie im letzten Jahr nicht getragen haben, nimmt Ihnen unnötig Platz weg. Und auch bei der Suche nach dem perfekten Outfit geht Ihnen wertvolle Zeit verloren. Beweisen Sie Mut und trennen Sie sich von den alten Klamotten und Accessoires. Das schafft wiederum Platz für viele schöne neue Sachen.
...und dabei können Sie sogar noch etwas Gutes tun: Erfreuen Sie Ihren Secondhandladen um die Ecke oder spenden Sie an die Kleidersammlung. Hier werden Ihre Sachen dringend gebraucht.

Ordnung im Kleiderschrank

Tipp 3: Ordnung muss sein

Je größer Ihr begehbarer Kleiderschrank ist, desto logischer sollte er organisiert sein. Hier ist es hilfreich die Bekleidung nach Art, Größe, Farbe oder Saison einzuräumen. So gelingt es beim Ankleiden auch schneller das richtige Outfit zu finden.
...und lassen Sie sich etwas Zeit beim Planen. Zwar sind unsere Regalsysteme WALK-IN und CLOS-IT sehr flexibel, doch nach dem Einräumen wird man die Ordnung kaum noch verändern wollen.

Lieblingskleidung in Blickhöhe

Tipp 4: Lieblinge in Blickhöhe

Was ganz unten liegt, gerät aus den Augen und wird vergessen. Ebenso ist es mit Dingen, die zu weit oben oder zu weit hinten platziert werden. Deshalb sollte Kleidung, die man gerne trägt, auf einer Höhe vom 50cm bis 170cm Platz finden: Die Lieblingsjeans am Besten in Blickhöhe. Bereiche niedriger als 50cm und höher als 170cm eignen sich für Bettwäsche, Handtücher und alle Kleidungsstücke, die erst nächste Saison getragen werden. Genial für die oberen Fächer sind unsere Gridboards (Drahtfachböden), mit denen Sie auch dort den Durchblick behalten.

Tiefe im begehbaren Kleiderschrank

Tipp 5: Die richtige Tiefe

Für gefaltete Kleidung ist eine Regalbodentiefe von 40cm völlig ausreichend. Kleidung auf Kleiderbügeln braucht 50cm Platz. Unsere vorkonfigurierten Module sind 44cm tief und ideal für zusammengelegte Kleidung. Wer es etwas üppiger mag, sollte die Regalböden in einer Tiefe von 50cm wählen. Und wenn Sie es ganz perfekt lieben, kombinieren Sie die Regalbodentiefen 40cm und 50cm. Im Bereich bis 2m, passend zu den Sideboards, wählen Sie 40cm und über den Kleiderstangen, optimal zur Tiefe der Kleiderbügel, Regalböden von 50cm.

Freiraum im Kleiderschrank tut gut

Tipp 6: Raum tut gut

Wenn die Kleidung zu hoch gestapelt wird und die Kleiderbügel zu dicht hängen, müssen Sie die Kleidungsstücke rausziehen. Und das bringt wieder Unordnung in den begehbaren Kleiderschrank. Lassen Sie also lieber etwas Freiraum. Hier ein paar Zahlen für die Planung:

Auf eine 80 cm Kleiderstange passen:
• 25 Oberhemden ( 3 cm pro Hemd) oder
• 20 Hosen, Röcke und Kostüme (4 cm für jedes Teil) oder
• 10 Winterjacken (8 cm für jede Jacke)

Auf einen 80 cm Regalboden passen:
• 3 Hemdenstapel, je 10 Stck (H= 15cm, B=25cm) oder
• 4 Paar Schuhe (B=20cm, H=13cm)

Schubladen als Geheimfach

Tipp 7: Ab ins Geheimfach

Schubladenelemente nehmen Kleidung auf, die schön und staubfrei verstaut sein will. Ergänzen Sie Schubladen um Einsätze mit Facheinteilung: Sie bringen Ordnung selbst in kleine Besitztümer wie Strümpfe, Gürtel und Krawatten. Bettwäsche und saisonal getragene Kleidung fühlen sich in Aufbewahrungsboxen mit Deckel wohl und warten darin staubfrei auf den nächsten Einsatz.

Das richtige Licht im begehbaren Kleiderschrank

Tipp 8: Licht + Farbe

Licht hilft beim Heraussuchen Ihrer Garderobe. Daher sollte Ihr Ankleidezimmer genügend ausgeleuchtet sein. Am besten eignen sich hierfür Halogenleuchten, weil sie die Farben der Kleidung nicht verfälschen. Streichen Sie Innenwände in Ihrer Lieblingsfarbe und legen Sie kuschelige Teppiche aus. Dekorieren Sie ein paar schöne Objekte auf den Regalböden. Sie werden sehen, es lohnt sich.

Expertentipp: 'Das Schöne an den modularen Systemen ist, dass man kostengünstig starten kann. Da sie jederzeit erweiterbar sind, ist der Traum vom begehbaren Kleiderschrank leicht zu realisieren'

Lisa, Social Media Managerin

expertentipp



 

Choisir le pays de destination

*  Belgique, Luxembourg, IT, DK, NL, PL, CZ, SK :

choisir notre site principal : Deutschland/Germany

 

Si vous modifiez le pays de livraison entre FR (France), CH (Suisse), AT(Autriche), UK (Royaume-uni), ou encore DE*, les articles de votre panier ne pourront pas être transférés.